Ingrid Burtscher

Leitung Hundezentrum
Ausgebildete Dogsense Trainerin
Hundephysiotherapeutin nach Wosslick
0664 2045046
 
 
Mitglied bei SMEDDS (Schweizer Vereinigung für Minen- & Sprengstoffspürhunde)

 
Um Sie optimal zu beraten und zu trainieren ist uns ein fundiertes und umfangsreiches Wissen wichtig, deshalb besuche ich auch nach meiner Ausbildung mehrmals jährlich Weiterbildungen um für Sie auf dem aktuellen Stand der Hundeausbildung zu sein.
 
 

Hier finden Sie meine Aus- und Weiterbildungen:

 

Weiterbildung 2017

 

- Chakrenheilung für Tiere - Margret Coates 

- Trennungsstress - Dr. Ute Blaschke-Berthold

- Gehen an lockerer Leine - Bina Lunzer

 

Weiterbildung 2016

- Quantenheilung - Nadja Bacchi

- Cranio Sacral Therapie am Pferd und Hund - Nadja Bacchi

- Distanz-Emotions-Training - Bina Lunzer

- Mein Hund hat Hummeln im Hintern - Bina Lunzer

- Reiki Grad 2 - Helene Henke (Berlin)

 

Weiterbildung 2015

- Nie mehr Langeweile! Gehirnjogging für Hunde - Daniela Hofer

 

Weiterbildung 2014

-Nasenarbeit - Viviane Theby

-Ausbildung tierärztlich geprüfte Hundephysiotherapeutin und Krankengymnastin, Linkenheim (DE)

-Seminar Linda Tellington Jones und Bruce H. Lipton, Wien 


Weiterbildung 2013

- Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin/Krankengymanastik
- Lehrgang Tierhaltung und Tierschutz 
- Denk- und Nasenspiele - Martin Sailer (CH)
- Der Kindergartenhund - Christiane Flax (AT)
- Führspiele - Christiane Rohn
- Beschäftigungsmöglichkeiten für Hundesenioren & Handicap-Hunde

Weiterbildung 2012

- Erwachsenenbildung - Lothar Schmuck
- Rassekunde - Christiane Rohn
- Beschäftigungsmöglichkeiten für Hundesenioren und 
  Handicap-Hunde - Christiane Rohn
- Einschätzung von fremden Hunden - Christiane Rohn

Weiterbildung 2011

- Physiotherapie bei Hunden - Sonja Voelker
- Kommunikationszirkel - Christiane Rohn
- Hunde Military - Polizei- und Schäferhundetraining Konstanz
- Jagdhundeausbildung - Frieda Rupp
- Diensthundeausbildung - Klaus Schuhmacher
- Tricktraining - Christiane Rohn
- Unterordnung/Teamarbeit - Christiane Rohn


Weiterbildung 2010

- Welpengarten/Welpenförderung - Christiane Rohn
- Fährtenarbeiten und Individualgeruchssuche - Klaus Schuhmacher 
- Genetik und Zucht im VDH - Margret Epple
- Welpentraining - Frieda Rupp

- "Zughundesport - Claudia Link
- "Agility" - Carola Derst
- Unterordnung = Teamwork - Christiane Rohn

Weiterbildung September 2009

- Hüten und Jagen - Winni Mennle
- Seminar "Wildness Scouting" - Christiane Rohn

 

2007 - 2008 Ausbildung zum Dogsense Trainer 460 Stunden in Theorie und Praxis
Deutschland (Wangen) bei Dogsense - Christiane Rohn

Ausbildungsinhalte im Kurzüberblick: 

-Das Verhalten des Hundes, Wesen, Temperamente, Reflexe, Triebe, Gefühle
-Das Verhalten des Hundes und die daraus resultierenden  
 Kommunikationsproblematiken
-Genetik pränatale Erlebnisse, Prägung, Erziehung, Umwelteinflüsse, 
 Individualerfahrungen
-Die Mensch-Hund-Beziehung, Domestikation, Rassekunde, rassespezifische  
 Eigenschaften, miteinander verbunden sein, Grundlagen der Kommunikation, 
 Körpersprache, Ausdrucksverhalten, selbstbelohnende Anlagen und wie wirken   
 sich diese in der Entwicklung des Hundes aus
-Ängste, Strss, Aggressionen, Verhaltensproblematiken durch Missverständnisse  
 und Fehlverknüpfungen, phobische Störungen, pathologische Angst, emotionale 
 Störungen im Welpenalter, Panik, erlernte Hilflosigkeit, Doppelbindungstheorie
-Manipulation und Autoritätsdominanz, Abhängigkeitsverhältnisse,
 Indentitätsaufgabe
-Lernverhalten von Mensch und Hund
-Kognitive und nicht kognitive Weiterverarbeitung im Gehirn
-Das Gehirn, der Stoffwechsel, das Nervensystem un der weitere Körperbau des 
 Hundes, die Sinnesorgane, im speziellen die Nase (sehr wichtig für die 
 Nasenarbeit/Sucharbeit)
-Sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten zB Gerätetraining Expactivity, 
 Dogtrail, variantenreiches Fährten, Such- und Zuordnung) das aufeinander 
 Rücksicht nehmen (Mensch- und Hund)
-Stangenwald, Labyrinth, kreatives Training, zB Bodyjumping
-Bodenbelags- und Gerätearbeit
-Such- und Zuordnung
-Variantenreiches Fährten
-Stöberarbeit
-Abenteuertrail, Nachttrail
-Dogtrail®
-Lob-Timing, Motivation, Demotivation, Konditionierung, individuelle  
 Konzentrationsfähigkeit, Grenzen setzen versus Bestrafung, Über- oder 
 Unterforderung, verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten, Alltagserziehung 
 gegenüber Ausbildungsdressur, Native Play
-Ernährungsgrundlagen, Krankheiten, medizinische Versorgung, Erste Hilfe am 
 Hund
-Bedeutung unterschiedlicher Hilfsmittel in der Hundeerziehung
-Menschenlehre / Psychologie / Soziologie
-Wahrnehmung, Beobachtung, Interpretation, Diagnose, objektive gegenüber 
 subjektiver Wahrnehmung
 

 

Aktuelle Kursfotos findet ihr auf meiner Facebook-Seite